Kosten Risikolebensversicherung Vergleich

Mit einer Risikolebensversicherung werden die Hinterbliebenen finanziell abgesichert. Die Versicherungskosten sind vergleichsweise günstig, die Versicherungssumme sehr hoch. Im aktuellen Stiftung Warentest werden die Tarifkosten für bestimmte Berufsgruppen verglichen. In unserem Tarifvergleich kann die Allianz Lebensversicherung im Tarif DL den günstigen Versicherungsschutz bieten. Vergleichen Sie auch hier die Kosten der Risikolebensversicherer und schützen Ihre Familie für den Fall der Fälle.

Einen kostenlosen und unverbindlichen Kostenvergleich können Sie auch bei uns machen. Geben Sie einfach die passenden Informationen ein und Sie erhalten einen Überblick über die Kosten.

Die kostengünstigsten Risikolebensversicherungen im Tarifvergleich

Mit Hilfe des Versicherungsvergleichs erhalten Sie nicht nur die höchsten Leistungen, sondern auch kostengünstige Anbieter. Ein 30 Jahre alter Modellkunde (Nichtraucher, keine körperliche Tätigkeit) schließt eine Lebensversicherung in Höhe von 75 000 Euro ab. Die günstigsten Anbieter im Vergleich sind:

  1. Kostenrang 01: Allianz Tarif: DL mit 6,04 €
  2. Kostenrang 02: Hannoversche Leben Tarif: T1 – standard N10 mit 6,28 €
  3. Kostenrang 03: Gothaer Tarif: RLV Easy-Start Basis mit 6,40 €
  4. Kostenrang 04: Zurich Tarif: Eagle Star RisikoLeben-basic mit 7,50 €
  5. Kostenrang 05: Dialog Tarif: RISK-vario(R) mit 7,55 €

Deutschlands größte Versicherung kann im Tarifvergleich den günstigen Risikoschutz bieten. Vergleichen Sie auch Ihre persönlichen Konditionen und sichern sich eine kostengünstige Risikolebensversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Kosteneinflussfaktoren der Risikoversicherung im Praxisvergleich

Risikolebensversicherer kalkulieren immer auch bestimmte Risiken der Antragsteller. Je gesünder und jünger die Versicherten sind, desto geringer fallen auch die Lebensversicherungskosten aus. Mit zunehmenden Alter und mit bestimmten Vorerkrankungen werden die Versicherungen kostenintensiver. Risikogruppen haben mitunter keinerlei Möglichkeit einen Kontrakt abzuschließen. In einem solchen Fall bieten sich jedoch Alternativen wie die Sterbegeldversicherung, bei der keine Risikozuschläge verlangt werden. Auch unter http://risikoversicherungen-vergleichen.de/ können Sie den Kostenvergleich machen.

Kostenvergleich der Stiftung Warentest

Auch die Vergleichsexperten der Stiftung Warentest vergleichen die Risikolebensversicherungen und überprüfen die Beitragskosten. Das Institut vergleicht die Lebensversicherungen für 35-Jährige Nichtraucher: Die günstigsten Beiträge für Verwaltungsfachangestellte/r sind aktuell:

  1. Platz 01: Europa E-T6 176 Euro
  2. Platz 02: Huk24 WB24 221 Euro
  3. Platz 03: DLVAG L0U (DL) 228 Euro

Verglichen wurden auch die Beitragskosten für Industriemechaniker/in. Testsieger ist ebenfalls die Europa Lebensversicherung. Vergleichen Sie auch hier die Tarifkosten. Im Vergleich dazu verlangt die Debeka 579 pro Jahr / 48,25 Euro pro Monat.

Risikogruppen aus Sicht der Lebensversicherung

Nicht nur Vorerkrankungen führen zu Risikozuschlägen oder Ausschlüssen aus dem Versicherungsschutz, auch bestimmte Berufsgruppen haben keine Chance eine Risikoversicherung abzuschließen. Besonders riskante Berufe sind unter anderem Soldaten, Dachdecker und Sprengmeister. Im Vergleich zur Risiklebenversicherung bietet eine Sterbegeldversicherung einen Versicherungsschutz ohne Gesundheitsprüfung und Prüfung anderer Risiken, einen Ausschluss gibt es nicht. Erfahren Sie hier auch mehr zu den Risikolebensversicherung für Raucher.

Jetzt Vergleich anfordern >
Wir helfen Ihnen aus der Vielzahl an Anbietern, den passenden Tarif zu finden. Im Test erfahren Sie, welche Anbieter im Preis-Leistungs-Vergleich den Testsieg erreicht haben. Darüber hinaus informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Neuigkeiten zum Thema Risikolebensversicherung Vergleich.